Wer ist das ich ohne das du?

Wir wachsen auf, mit dem Bewusstsein, dass das was wir als Kinder erleben die absolute Wahrheit ist. Die Wahrheit über die Welt, den Umgang mit uns, mit Anderen, mit Natur und Tieren. Das hat höchste Priorität und wird nicht in Frage gestellt. Du wirst es nicht hinterfragen weil es für dich in dem Moment deiner Kindheit klar und nichts zu hinterfragen gibt. Wenn du dann irgendwann einmal doch hinter den Schleier deines Bewusstseins in die Tiefen deines Unterbewusstseins schaust, abtauchst , kannst du ihn spüren, wenn es dir ermöglicht wird, den Fall, den freien Fall oder das Wegfallen dessen was du einst als „Fundament der Liebe, welche dich durchs Leben trägt“ im Herzen verinnerlicht hast.

Es bröckelt, es zerbricht, es rinnt wie Sand durch deine Finger und du versuchst es aufzuhalten. Deine Hände greifen und drücken und halten und …. haben keine Chance gegen das anzukommen was einfach fließt oder fließen will. Du wolltest es wissen. Du oder deine Seele hat unbewusst laut nach dem Leben gerufen und nun hat es dir geantwortet aber auf das was du nun fühlst oder zu fühlen vermagst warst du nicht vorbereitet und wirst du niemals vorbereitet sein.

Es ist die Tiefe, der Fall, der Sog in etwas was du bis dato noch nicht kennengelernt hast und was sich absolut, fremd/neu anfühlt und welche dich in Angst und Panik versetzt.

„Kann das sein, ist das wirklich real. Kann das Leben wahrhaftig in dieser Brutalität sich in mein Leben einmischen um mir vor Augen zu führen, dass all das was ich geglaubt habe was wahrhaftig in meinem Leben für mich existiert eine reine Einbildung meines Verstandes ist? Dass es nicht mehr ist als eine parallele Welt die sich seit Beginn meiner Existenz als die „echte Welt“ in meinem Bewusstsein nieder gelassen hat und nun lichtet sich der Nebel, das Licht dringt hindurch und ich stehe vor den Trümmern meiner einst doch so heilen Welt? Indem die Enttäuschung durch die Aufhebung der Täuschung langsam Stück für Stück entblößt wird und eine eigene Form annimmt? Im Außen hat sich nichts absolut nichts verändert und alles ist augenscheinlich exakt genau so wie es schon immer war aber in mir tobte ein Sturm der alles auf und durchrüttelte und es in einer komplett neuen Anordnung zurückließ. Die Seele wirkt befreit und dein Herz erst einmal zerbrochen.

Ich bin immer noch ich oder doch nicht? Wer bin ich? Was ist das ich oder was macht es aus?

Wer hat einst das ich geformt und wie komme ich dazu dem ich, das es aufgrund der damaligen Erziehungslehre gar nicht geben kann überhaupt noch existiert? Bist das wirklich du oder musst du die Scheinexistenz wahren die du aufbauen musstest, damit dein ich überhaupt überlebt?

Das sind Fragen auf die wir, wenn wir uns unseres Selbst nicht bewusst sind auch keine Antwort haben. Vielleicht spürst du auch eine leichte Wut, Zorn oder stempelst es als Humbug ab …

Aber dann verrate ich dir eins, du hast die Fragen gelesen und sie werden diesen kleinen Teil deines Selbst, der noch unversehrt in dir lebt, ermutigen und du wirst ganz sicher darüber nachdenken. Vielleicht wirst du ihn auch wieder zum schweigen bringen weil es zu unangenehm für dich werden könnte und dennoch weißt du, wenn du ehrlich zu dir selbst bist und ganz ganz tief in dich hineinhörst, dass es da etwas gibt, was nach dir ruft und von dir befreit werden möchte.

Es ist das kleine ich, das du einst in deinem „selbst gebauten Gefängnis“ zurück gelassen hast, in der Hoffnung dem Schmerz, der bedingten Liebe deiner Eltern nicht mehr fühlen zu müssen, um deinem Leid der nicht empfunden Liebe zu dir selbst, welches du opfern musstest, entkommen zu können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: