Jede Krise, kann ein Neuanfang sein.

Ich denke, das wird heute einer der ehrlichsten und hingebungsvollsten Beiträge die ich machen werde, weil ich euch mitnehme in meine innere Welt in das was in uns ist, lebt oder überlebt hat.

Insgesamt habe ich bereits fünf Psychotherapien erfahren oder erleben dürfen. Vier alleine und eine mit meinem Mann zusammen. Dazu kommen sehr viele Bücher, Hörbücher und Podcasts die ich regelrecht in mich aufgesaugt habe.„Jede Krise, kann ein Neuanfang sein.“ weiterlesen

Wie uns das Mitgefühl abhanden kam.

Vor einer Woche waren mein kleiner Sohn und ich beim Kinderarzt. Wir mussten warten. Also saßen wir da. Im Wartezimmer. Mein kleiner Sohn auf mir, angespannt voller Angst, bewegte sich kaum, wie wenn er wissen würde, was nun auf ihn zukommen wird. Ich saß da, hielt ihn und atmete, war ganz bei mir, um ihm die Sicherheit und Ruhe zu vermitteln die er braucht um sich etwas entspannen zu können. Irgendwann sah ich mich um. Sah weitere Mamas mit ihren Kindern. Zwei haben sich unterhalten, eines lag die ganze Zeit im Maxi Cosi und ich war baff weil meine nicht länger als unbedingt nötig darin verbringen wollten.„Wie uns das Mitgefühl abhanden kam.“ weiterlesen

Wenn die Traumwelt zerbricht.

Bevor es die Kinder gab wusste ich nicht, nein sagen wir es radikaler, fühlte ich nicht in was für einem zerrütteten Familiensystem ich groß geworden bin. Da standen meine Eltern und ich habe zu ihnen aufgeblickt. Wollte sie glücklich machen, glücklich sehen, fühlte mich für sie verantwortlich und zuständig. Ich wollte die Tochter sein auf die sie stolz sein können und die ihnen ihre Wünsche, die sie mir gegenüber hatten auch irgendwie erfüllen.„Wenn die Traumwelt zerbricht.“ weiterlesen

Lass dein Kind sein wie es ist.

Da wir aufgrund unserer Erfahrungen, Prägungen und Glaubenssätzen gelernt haben zu funktionieren und somit sehr weit von unserem eigenen „ICH“ entfernt sind können wir unser Kind gar nicht wirklich sehen, hören und verstehen.

Es ist ein Teufelskreis im Unterbewusstsein der sich immer und immer wieder wiederholt. Bis irgendwann, irgendjemand sagt „stop, warum passieren mir ständig immer wieder die gleichen Muster? Warum zerbricht die Beziehung immer an einer bestimmten Stelle oder ich rege mich höllisch darüber auf wenn unser Sohn mir so richtig Kontra gibt?“ „Lass dein Kind sein wie es ist.“ weiterlesen