Manchmal braucht es nicht mehr als die Bereitschaft hinhören zu wollen um in die Stille einzutauchen.

Das Leben besteht einzig und alleine aus meinen Gedanken und Gefühlen. Ich sitze in einer Blase meiner kindlichen Vorstellungskraft die ich irgendwann in meinen frühen Jahren erzeugt habe und die ich bis jetzt aufrecht erhalte. Indem, dass das ich, welches ich erschaffen habe, auch ich bin und dass dies mein Leben ist, welches ich mit meinen Augen sehen und mit meinen Gefühlen in mir spüren kann. Das waren die Ansichten meiner Eltern wie das Leben nun mal funktioniert, welche ich unbewusst vermittelt bekommen und übernommen habe.

So bin ich nun mal, das ist meine Persönlichkeit, das sind meine Werte und danach leben ich. Das ist meine Welt oder die Vorstellung meiner Welt in meinen Gedanken. Und je mehr ich mich in meinen Gedanken um mich selbst Kreise umso mehr spüre ich, dass ich nicht wirklich weiß wer ich bin.

„Manchmal braucht es nicht mehr als die Bereitschaft hinhören zu wollen um in die Stille einzutauchen.“ weiterlesen

Kleine Wunder geschehen jeden Tag.

Ich liebe dich, du Leben. Ich liebe dich mit jeder Zelle meines Körpers das dich als ein Gefühl in mir zum Leben erweckt und ich dadurch handlungsfähig bin. Das mich mitnimmt in einen Moment der die Kraft besitzt alles innerhalb von wenigen Sekunden zu verzaubern. Dann stehe ich da und genieße nur das was ist. Gerade. Jetzt. Hier. Ich glaube nicht, dass Gott Wunder bewirkt sondern, dass wir Menschen, alle göttliche Wesen sind die durch unser tägliches Handeln Wunder vollbringen können.

„Kleine Wunder geschehen jeden Tag.“ weiterlesen

Der Schlüssel für ein glückliches Leben, liegt alleine in deiner Hand.

Immer und immer wieder stehe ich da und denke nach wie mein Leben vor meinen Kindern ausgehen hat. Ich war ein Mensch voller Angst und Misstrauen, voller Neid und Groll gegenüber anderen Menschen. Menschen die aus ihrem Leben, in meinen Augen, etwas gemacht haben. Die sozial eingebunden waren und Freunde hatten. Die angeblich so vieles in ihrem Leben erreicht haben und glücklich waren. Die einfach alles im Griff hatten.

„Der Schlüssel für ein glückliches Leben, liegt alleine in deiner Hand.“ weiterlesen

Kinder und Gewalt, wie passt das zusammen?

Warum haben Kinder die Gabe die schlimmsten und für uns als unangenehm und beschämend empfundenen Seite in uns sichtbar werden zu lassen. Weil sie vielleicht die einzigen Menschen sind, die unserem Herz so nahe kommen, dass es weh tut? Die wir so unendlich lieben und gleichzeitig sehr wütend werden können? Mit niemandem gehen wir so respektlos und erniedrigend um als mit unseren Kindern. Dessen müssen wir uns einmal ganz knallhart stellen. „Liebes Kind, entweder du verhältst dich nach meinen Spielregeln oder ich….schreie, drohe, entziehe dir all meine Liebe, dass du merkst wie viel Macht ich über dich habe. Du sollst funktionieren hörst du? Das ist mein Wunsch an dich! Du musst funktionieren.“

„Kinder und Gewalt, wie passt das zusammen?“ weiterlesen