Liebe

„Ich liebe dich“.

Doch was ist Liebe?
Wie geht das dann, dass ich mich einfach wieder entliebe?

Liebe geht tief. Liebe hat nichts mit der romantischen Vorstellung zu tun die wir aus Filmen oder Büchern kennen.

Wenn du nach der wahren Liebe rufst und sie erleben willst kommt sie und vernichtet erst einmal alles was keine Liebe ist. Alles was du glaubst was Liebe sei aus der Angst heraus den eigenen Schmerz und Verlust nicht fühlen zu müssen. Dingen, Menschen, Gefühlen hinterher zu rennen die dich nur betäuben.
Wir verwechseln Liebe mit Abhängigkeit die wir als Kinder erlebt haben.
Es ist die Wut und Ohnmacht die du in deiner Beziehung erlebest, weil wir bestraft wurden für unsere Gefühlen die wir einst lernen mussten zu regulieren und wir dafür entwertet/bestraft wurden. Aber das hat nichts mit Liebe zu tun. Das hat nichts mit uns zu tun sondern mit dem Schmerz des anderen welcher dieser nicht fühlen wollte und genau deshalb auch nur so handeln konnte, wie er oder sie es eben taten.

Und nur deshalb können wir streiten und nur deshalb können wir in Partnerschaften fremd gehen, genau deshalb weil wir nicht lieben und nur deshalb können wir uns all die Verletzungen zuführen die wir uns gegenseitig antun.

Das passiert wenn wir weiter vor uns selbst davon laufen, wenn wir Kriege führen, Menschen verändern oder verlassen im festen Glauben wir oder sie hätten es verdient. Wir oder sie müssen so handeln aber es ist unsere Überlebensstrategie die wir als Kind uns angeeignet haben um einem Konflikt zu entkommen. Als Kind mussten wir fliehen, kämpfen oder erstarren.

Das Leben und alles was dir passiert ist ein Spiegel deiner selbst und deiner ganzen Gefühle und Bedürfnisse die bis jetzt unerfüllt blieben, weil du als Kind nicht die Liebe erfahren hast, welche du gebraucht hättest, um der Mensch zu werden der sich heute Lieben und annehmen kann.

Liebe tut weh, sie holt dich aus deiner selbst erschaffenen Blase in der du nicht sehen, hören und fühlen wolltest um weiter das Opfer sein zu können, dass nichts an den Umständen in denen es steckt ändern kann. Das ist die Geschichte die einst alles erschaffen hat.
In der einst das kleine hilflose und ohnmächtige Kind gelebt hat, welches sich so einsam und verlassen gefühlt hat und welches dir nun dein Leben erschaffen lässt.

Ja das ist so. Du erschaffst dir dein Leben und niemand sonst.
Es geht um deine kindliche Angst.
Um deine kindliche Wut.
Um deinen kindlichen Mangel weil du angeblich nicht den Erwartungen anderer erwachsener Menschen entsprechen konntest.
Um all den Schmerz der in dir lebt.

Ich durfte die letzten Tage so viel über Liebe lernen.
Über das fallen lassen in einen Moment der so tief geht. Der meinen ganzen Körper flutet. Meine kindliche Angst nimmt, meine Sorgen, mein Misstrauen und ich mich fallen lässt, in eine Energie die so heilsam ist, die mir bewusst macht, dass all das einmal war aber nun nicht mehr ist. Das Selbe auch bei meinem Mann und meinen Kindern.
Ich sehe sie. Ich sehe sie wie niemals zuvor. Ich gebe mich hin. Lasse die Sanftheit, die Tränen, die Trauer zu. Ich bin gerade hier mit all meiner Angst. Schwach und doch so tief verbunden.

In der Liebe die alles umgibt. Aus der wir einst entstanden sind und in die wir eines Tages wieder hineingleiten werden.
Alles dazwischen ist eine Reise, eine wundervolle, bitter süße Reise.
Denn wir sind umgeben von Energie. Wir sind aus Energie und wir können zerstören, alles zerstören wenn wir der Stimme in unserem Kopf glauben die Recht behalten will.

Oder wir können heilen und erschaffen. Die Schöpferin sein, die erschafft und gebiert, ganz einfach weil sie sich selbst zurück erobert hat. Weil sie der Stimme ihres Herzens glaubt und weiß dass dieser Weg, dieser magische Weg, genau das ist was dieses Leben ist. Magie, pure Magie die wir nur entdecken können wenn wir den sicheren Weg verlassen und uns dorthin begeben wo wir noch keinen Weg sehen. Wo es noch nicht einmal eine Straße gibt weil wir von der Liebe noch keine Ahnung haben und wir wie ein Kind sie spielerisch entdecken dürfen, wenn wir uns dessen bewusst sind, dass alles was passiert erst einmal nur mit mir was zu tun hat. Dann können wir gemeinsam heilen, wachsen und uns zu dem Menschen entwickeln der wir wirklich in voller Wahrhaftigkeit sind.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: